Quelle: YouTube Schön!Färber!

Wo viel Geld zu verdienen ist, ist auch der Wille etwas zu erzählen, was nicht der Wahrheit entspricht relativ groß. Und besondere in der Modeindustrie ist viel Geld zu verdienen. Denn wir alle wollen gut aussehen und müssen uns zwangsläufig, entsprechend unseren mitteleuropäischen Normen angemessen kleiden. Nackt werden ja die wenigsten ernst genommen und fühlen sich die meisten von uns wahrscheinlich auch nicht wohl, in der Öffentlichkeit. Schön!Färber! berichtet vom, wie der Name schon sagt, Schönfärben in der Modeindustrie. Und diejenigen, die färben, bekommen nicht nur Farbe ab. Auch giftige chemische Substanzen sind in den Billiglohnländern an der Tagesordnung. Kurioserweise stört uns Konsumenten das kaum, trotz der Vergiftungen, die auch bei uns auftreten können. In den Schuhen, der neuen Jeans oder auch einem schicken Kleid, überall wo wir billig produzieren, sind in den meisten Fällen krebserregende Farbstoffe, gesundheitsschädliche Weichmacher (Phthalate) und Nonylphenolethoxylate (NPE) gefragt. Wir selbst können uns da auch nicht ausnehmen und waschen jedes neue Kleidungsstück erst mal und nicht jedes riecht nach dem ersten Waschgang weniger streng nach Chemie. Also passt auf, was ihr Euch als zweite Haut auf den Leib zieht. Es kann in Allergien, Neurodermitis oder anderen unangenehmen Symptomen enden. Außerdem wird natürlich die Umwelt stark durch diese Chemikalien belastet, was auch keiner wirklich will, oder? Darum schützt Euch vor Schönfärbern. Das Video zeigt auf interessante Art wie Schön!Färber! arbeiten.


Subscribe to comments Both comments and pings are currently closed. |
Post Tags:

Browse Timeline


Comments ( 2 )

[…] via greendelicious.de […]

Wir haben ein Imageproblem! | betterandgreen added these pithy words on Sep 28 10 at 16:15

Ich habe dieses schon öfter gehört, trotzdem, danke

Ugg boots added these pithy words on Sep 29 10 at 09:40

© Copyright 2007 GREENDELICIOUS . Thanks for visiting!