Tauschplattform Jaspr geldlos Tauschen

Was ist Euch eine Stunde Englischunterricht wert? Ein Abendessen? Eine gebrauchte Fahrraddecke? Oder der Aufbau eines Bücherregals. Jaspr Trades, kurz Jaspr, macht es möglich, auch zwischen bisher einander Unbekannten, völlig Verschiedenes zu tauschen. Jaspr ist eine App, die vielleicht unsere lokale Tauschwirtschaft wiederbelebt. Ohne Geld, dafür mit originellen Ansätzen, was tauschbar ist.


Jaspr Tauschplattform iOS Android

Gegründet ist Jaspr von drei ehemaligen Mitarbeitern des Startups Babbel. Intuitiv und effektiv soll die Tauschplattform Angebot und Nachfrage von Tauschpartnern zusammenführen. Wir finden das extrem spannend. Denn in Zeiten, wo alles seinen Preis zu haben scheint, aber kaum jemand den Wert wirklich beurteilen kann, (Warum würden wir sonst unserer Naturgrundlage aufgrund einer abstrakten Größe namens Geld zerstören?), setzen die Tauschenden das wohl älteste Konzept des Handels miteinander um. Unsere Erfahrungen auf Flohmärkten zeigen, dass die Inwertsetzung oft aus dem aktuellen Status heraus erfolgt und viele Sachen qualitativ überbewertet und andere wichtige handwerklich hochwertige Dinge inflationär betrachtet werden.

Vor allem in urbanen Gebieten, konkret in Berlin, wo das Startup auch ansässig ist, dürfte die Tauschplattform ihre Teilnehmer finden. Und so vielleicht den Kreislaufhandel ankurbeln. Wir hoffen, dass die Tauscher nämlich keine Lust haben, Geld auszugeben und so die Interaktionskosten, ob Aufwand, Geld, Lärm oder andere Emissionen minimieren. Gerade für Menschen mit weniger finanziellen Mitteln dürfte die Plattform interessant sein. Und natürlich sozialisieren sich die Menschen unter Umständen, beim Tausch von fachspezifischen Leistungen beispielsweise, sonst eher nur unter Freunden üblich, und es ergeben sich neue Netzwerke.

In Zeiten des Uberwesens und Airbnb, die skeptisch zu betrachten sind, genau wie jene, deren Geschäft durch diese Unternehmen bedroht scheint, ist Jaspr nämlich eine erfrischende Ausnahme? Wie finanziert sich das Unternehmen? Über Preise und Kickstarter bisher. Später über Werbung? Durch Verkauf von Metadaten? Wir hoffen, eher nicht. Sondern über einen periodischen Apppreis wäre unser Vorschlag. Jaspr bedient die Betriebssysteme Android und iOS. Und ist entsprechend auf Google Play oder im App Store erhältlich. Natürlich gibt es auch eine Onlineplattform im Web, damit das Auge den Tausch genehmigen kann.

Nachtrag 05.04.2017: Das Businessmodell bzw. die integrierten Funktionen auf Jaspr ermöglichen, falls Wert-Differenzen bei einer Tauschaktion auftreten, beispielsweise ist das Fahrrad, das gegen einen Laptop getauscht werden soll, wertvoller, auch eine sichere Übertragung der Differenz. In diesem Fall wird für die Absicherung eine kleine Provision erhoben.

Es gibt für die Interessierten einen „Entdecken“ und einen „Matching“ -Bereich. Ersterer ist für die Suche, was aktuell angeboten wird. Das Matching schlägt aufgrund bisheriger Tauschaktionen und Suchen etwas vor, um dem Teilnehmer Optionen aufzuzeigen. Wir wünschen Jaspr Trades viel Erfolg. Denn wir glauben an lokale soziale Interaktionen, die zur Kooperation anregen und Menschen zusammenführen, gerade über vermeintlich orthogonale Tauschobjekte in künftigen Upcyclinginfrastrukturen. 😉

… Die Zukunft ist offen … K.R.Popper

Bilder und Abbildungen: Jaspr Trades


Subscribe to comments Both comments and pings are currently closed. |
Post Tags: ,

Browse Timeline


Comments are closed.


© Copyright 2007 GREENDELICIOUS . Thanks for visiting!